L
Aufnahmeantrag Download (Abgabe in der Geschäftsstelle)
Herzlich willkommen bei der Interessengemeinschaft Tannenhof e.V.
Interessengemeinschaft Tannenhof e.V.
Immer häufiger lässt sich beobachten, dass die Vorgärten insekten- und somit vogelfreundlicher gestaltet werden. Bitte senden Sie uns Bilder von Ihren Vogärten. Wir wollen zeigen, dass der Tannenhof kein Ort für Steinwüsten ist. tannenhofreport@online.de

Die Renaturierungsmaßnahmen der Düssel

sind abgeschlossen

Die landschaftsgestaltenden Maßnahmen sind innerhalb eines Jahres von Juni 2019 bis Juni 2020 umgesetzt worden…..Bilder
Die Gaslaternen in Vennhausen sind nun denkmalgeschützt. Somit bleibt ein siedlungsbildender Charakter in Tannenhof und der Siedlung Freiheit erhalten.
Düsselhochwasser am 14./15.7.2021 Leider ist unsere Siedlung auch vom Hochwasser der Düssel in einigen Straßen überflutet worden. Der Siedlungsteil westlich des renaturierten Bereichs wurde allerdings vom Oberflächenwasser verschont. Es zeigte sich, dass die Deich- erhöhung und die Verbreiterung des Flussbetts erfolgreiche Maßnahmen zur Schadensbegrenzung bei einem „Jahrtausendhochwasser“ waren. Die „Flutwelle“ suchte sich ihren Weg ab dem Spaltwerk über die Wiese und dem Schützenplatz bis zur Gubener Straße. Von dort über den Höherweg und den Grünberger Weg bis zum tiefsten Punkt der Siedlung im Oppelner Weg. Noch dramatischer traf es aber die Grundstücke im dem noch nicht renaturierten Bereich jenseits des Sandträger Wegs.
Leider muss in den Jahren 2021 und 2022 das Kanalsystem im Gothaer Weg saniert werden. Es ist dort mit Beeinträchtigungen zu rechnen. Der Zeitzer Weg ist auch wegen einer Kanalsanierung bis auf weiteres gesperrt.
Unser Einsatz bei der Erhebung des Bahnlärms in Zusammenarbeit mit der Initiative „Bahnlärm-so-nicht“ scheint zu einem Umdenken der Verantwortlichen geführt zu haben. Ein neues Lärmgutachten hat zu der Zusage geführt, dass ab 2023/24 Schallschutzmaßnahmen beidseitig an der Güterstrecke von der Vennhauser Allee bis zum Höher Weg installiert werden sollen. Leider bleiben zunächst die schon existierenden Schallschutzwände zwischen Sandträger Weg und Höherhofweg erhalten bis sie „abgeschrieben“ sind. Eine Verbesserung wird deshalb zunächst nur zwischen Vennhauser Allee und Sandträger Weg erfolgen.
Der Grundwasserpegel an der Messstelle Gubener Weg zeigte am 15.7. mit 40,09m üNN den höchsten je gemessenen Wert. Am 27.7 ist er aber wieder in die Nähe des Durch- schnitts gesunken.
Ab sofort gibt es wieder unsere Sprechstunde Dienstags 17 - 18 Uhr.
Überflutetes Spaltwerk am 14.7. 2021 um 10 Uhr
Interessengemeinschaft Tannenhof e.V.

Die Vorgärten in der Siedlung

verändern sichI

Immer häufiger lässt sich beobachten, dass die Vorgärten insekten- und somit vogelfreundlicher gestaltet werden. Bitte senden Sie uns Bilder von Ihren Vorgärten. Wir wollen zeigen, dass der Tannenhof kein Ort für Steinwüsten ist. tannenhofreport@online.de
L
Aufnahmeantrag Abgabe in der Geschäftsstelle
Mobile Version längere Ladezeit
Herzlich willkommen bei der Interessengemeinschaft Tannenhof e.V.

Die Renaturierungsmaßnahmen

der Düssel sind abgeschlossen

Die landschaftsgestaltenden Maßnahmen sind innerhalb eines Jahres von Juni 2019 bis Juni 2020 umgesetzt worden…..Bilder
Die Gaslaternen in Vennhausen sind nun denkmal- geschützt. Somit bleibt ein siedlungsbildender Charakter in Tannenhof und der Siedlung Freiheit erhalten.
Leider muss in den Jahren 2021 und 2022 das Kanalsystem im Gothaer Weg saniert werden. Der Zeitzer Weg ist auch wegen einer Kanalsanierung bis auf weiteres gesperrt.
Ein neues Lärmgutachten hat zu der Zusage geführt, dass ab 2023/24 Schallschutzmaßnahmen beidseitig an der Güterstrecke von der Vennhauser Allee bis zum Höher Weg installiert werden sollen. Leider bleiben zunächst die schon existierenden Schallschutzwände zwischen Sandträger Weg und Höherhofweg erhalten bis sie „abgeschrieben“ sind. Eine Verbesserung wird deshalb zunächst nur zwischen Vennhauser Allee und Sandträger Weg erfolgen.
Düsselhochwasser am 14./15.7.2021 Leider ist unsere Siedlung auch vom Hochwasser der Düssel in einigen Straßen überflutet worden. Der Siedlungsteil westlich des renaturierten Bereichs wurde allerdings vom Oberflächen- wasser verschont. Es zeigte sich, dass die Deicherhöhung und die Verbreiterung des Flussbetts erfolgreiche Maßnahmen zur Schadensbegrenzung bei einem „Jahrtausend- hochwasser“ waren. Die „Flutwelle“ suchte sich ihren Weg ab dem Spaltwerk über die Wiese und dem Schützen- platz bis zur Gubener Straße. Von dort über den Höherweg und den Grünberger Weg bis zum tiefsten Punkt der Siedlung im Oppelner Weg. Noch dramatischer traf es aber die Grundstücke im dem noch nicht renaturierten Bereich jenseits des Sandträger Wegs.
Der Grundwasser- pegel an der Mess- stelle Gubener Weg zeigte am 15.7. mit 40,09m üNN den höchsten je gemes- senen Wert. Am 27.7 ist er aber wieder in die Nähe des Durch- schnitts gesunken.
Ab sofort gibt es wieder unsere Sprechstunde Dienstags 17 - 18 Uhr.
Überflutetes Spaltwerk am 14.7. 2021 um 10 Uhr